Wie erreiche ich es, dass mein Körper wirklich basisch wird?

Gar nicht so leicht!!!

Für mich war es erstaunlich, dass ich trotz vegetarischer Ernährung, viel Gemüse – also allem, was man für gewöhnlich als so gesund und basisch ansieht, die Testung mit den ph-Urinstäbchen sehr oft im Sauren war.

Ich habe monatelang mindestens 3-4 x täglich den Urin getestet und dann genau herausgefunden, was funktioniert und was nicht.

Von daher hier eine kurze Zusammenfassung der Lebensmittel, die nach meiner Erfahrung extrem hilfreich sind, um einen basischen Zustand zu erreichen:

Grüner Kaffee (z.B. von hajoona)

Chi-Kaffee (ist sehr hilfreich, wenn man vorher meist Kaffe getrunken hat. Ich habe zunächst immer Chi-Kaffee getrunken und trinke jetzt meist nur noch den grünen Kaffee).

Frisch gepresste Säfte – z.B. Karotte, Ingwer, Apfel (sehr lecker) – oder Rote Beete, Ingwer, Apfel

Stangenselleriesaft am Morgen (nach Antony Williams) – Achtung: den muss man vertragen, ich habe mich gewundert, warum ich plötzlich im Winter so allergisch war und als ich den Selleriesaft wegließ, war die Allergie wieder weg.

IMG_4490

Smoothies – auch im Winter findet man immer etwas, so man den Zugang zu unberührter Natur hat. Selbst jetzt im Januar (Brennessel, Blätter von Brombeere – nach dem Mixen haben sie keine Stacheln mehr, auch Spitzwegerich – es ist erstaunlich, wieviel selbst in der kalten Jahreszeit noch vorhanden ist).

IMG_4489

Von daher kann auch im Winter einen super Smoothie mit wilden Heidelbeeren (gefroren, etwas warmes Wasser zugeben) einer Banane (sehr basisch) und den wilden Kräutern, die man noch findet herstellen.

IMG_4487

Basische Nüsse und Samen

Mandeln (z.B. ein Rohmandelmuß als Aufstrich – schreibe hier bewusst nicht Brotaufstrich, da ein übliches nicht Bio Weizenbrot wegzulassen ist).

Erdmandeln

Maronen

Kartoffeln – ja die gute Kartoffel, das ist ganz erstaunlich, nach dem Verzehr werden die Teststäbchen super Blau (=super basisch). Da eine Erholung und Regenration der Leber ebenfalls immer extrem wichtig ist, sollten die Kartoffeln gekocht und nicht gebraten werden. Alles Gebratene, mit Fett Gekochte ist für die Leber schwer zu verdauen. Besser ist es, das richtige Fett (in Maßen!) nach dem Kochen hinzuzufügen.

Basische Nudeln

Konjak Nudeln – sind gut zum Abnehmen und machen sehr basisch!

Obst

Gemüse

Basische Süßungsmittel

Xylit (als Zuckerersatz, in den individuell verträglichen Mengen)

Basisches Eiweiß

Lupinenmehl

Sonstige Getränke

Gutes Wasser mit Zitrone

Was wird sauer verstoffwechselt? Was macht Sauer?

Stress!!!

Zucker!

Alle Milchprodukte! (Manche Menschen können jedoch Rohmilch und Ziegen/Schaaf-Produkte gut vertragen).

Alle Getreideprodukte (Weizen, Roggen, Reis!) Es gibt gute Säurebildner (siehe Link unten, wie Bio Haferflocken, Bio Hirse, Bio Buchweizen etc.)

Fisch

Fleisch

Nüsse – Ausnahme: Mandeln!

Tipp: war man im Restaurant essen oder hat Fisch oder Fleisch gegessen kann man ein Basenpulver nehmen. Ich selbst bevorzuge von Dr. Jacobs Physio Base, einfach mit etwas heißem Wasser anrühren, dann etwas kaltes Wasser dazu – dann schmeckt es super! Nur mit kaltem Wasser angerührt, schmeckt es mir nicht so gut!

Unter diesem Link findet man eine gute Liste der entsprechenden Lebensmittel:

https://www.zentrum-der-gesundheit.de/pdf/tabelle_saure-und-basische-lebensmittel.pdf